Umweltfreundliche Fliesen

Umweltfreundliche Fliesen

Die Unternehmensführung unserer Hersteller ist von Anfang an mit hoher Sensibilität nach ethischen Grundlagen strukturiert. Diese basieren auf dem Respekt für die Umwelt und Arbeitssicherheit- und -gesundheit.

Sie sind ausgezeichnet mit dem Umweltzeichen der Europäischen Union dem: Ecolabel

Das Umweltzeichen der Europäischen Union ECO-Label bestätigt die minimale Umweltbelastung der Produkte im Verlauf des gesamten Lebenszyklus und die Einhaltung der strengen ökologischen Kriterien der Europäischen Union wie z.B.:

  1. Systematische Überwachung der Emissionen in die Atmosphäre
  2. Konstante Kontrolle des Wasser- und Energieverbrauchs
  3. Einführung eines Abwasser-Recyclingsystems
  4. Recycling und Wiederverwendung der Abfälle oder getrennte Entsorgung
  5. Einsatz der modernsten verfügbaren Technologien
  6. Verwendung der umweltfreundlichsten Rohstoffe
  7. Analyse und Beachtung der Mindestschallpegel
  8. Kontrolle und systematische Instandhaltung der Anlagen
  9. Mitarbeiterschulungen zur Ausbildung des Verantwortungsbewusstseins für die Umwelt und Sicherheit am Arbeitsplatz

Das unaufhörliche Bestreben nach hervorragenden Leistungen hinsichtlich der Umwelt bringt viele Hersteller zur ständigen Einhaltung folgender Prinzipien:
Alle Arten von Produktionsabfällen bei der Durchführung der Produktionszyklen von Fliesen werden innerhalb der Einrichtungen oder extern in autorisierten und kontrollierten Unternehmen recycelt.

100% der Rohabfälle aus dem Produktionszyklus werden in der Vorbereitungsphase des Gemisches wiederverwertet und tragen somit ihren Teil um Schutz der Naturressourcen bei, indem sie den Abbau von Rohmaterialien verringern.

Kochabfälle, die aufgrund der hervorragenden qualitativen Eigenschaften des Produktes nicht in den Produktionszyklus zurückgeführt werden können, werden zur Gänze extern als inerte Materialien für den Unterbau Straßen und Gebäuden verwendet, wodurch die Verwendung von Kies und natürlichen inerten Materialien, die in der Baubranche Anwendung finden, reduziert wird.

100 % des während dem Produktionsprozess anfallenden keramischen Abfalls wird getrennt gesammelt und von öffentlich-rechtlichen Entsorgungsfachbetrieben recycelt.

Die Herstellung von Keramikfliesen erfordert beträchtliche Wassermengen. Um diese wichtige Naturressource zu schützen, werden 100% der Abwässer des Produktionszyklus wieder verwertet und somit eine Reduktion des Wasserbedarfs in den Anlagen um 60 % ermöglicht.

Dank der starken Investitionen in die modernsten, verfügbaren Produktionstechnologien ist es möglich, sämtliche Produkte so herzustellen, dass die Schadstoffemissionen in die Atmosphäre auf das Geringste reduziert werden. Das Niveau liegt ca.10mal unter den strengen Grenzwerten der
Gesetzgebung (siehe dazu das Kyoto Protokoll) in Bezug auf die Emissionsreduzierung von schädlichen und giftigen Treibhausgasen.

Die Wiederverwendung der Wärme in den Brennöfen ermöglicht bei der Vorbereitung des Gemisches die Reduktion von Erdgas. Die in diesem Bereich angewandten Technologien ermöglichen eine Reduktion des Methanverbrauchs um 25%.

Die Materialien, die zur Verpackung verwendet werden (Schachteln, Kartons, Kunststoffe, Holzpaletten usw.) sind vollständig recycelbar.

Es werden gemäß Standard IPPC/FAO ISPM 15 Paletten ohne Ringe (DB) verwendet und daher gibt man den Importländern die Garantie den eigenen Waldbestand zu schützen.

Im Gegensatz zu unseren Fliesen, wird die Billigware, wie sie in allen Baumärkten angeboten wird, in China und Dubai ohne Rücksicht auf Menschen und Umwelt produziert. Anschließend wird die Ware tausende von Seemeilen zu uns verfrachtet, um für schlechte Qualität ein paar Euro zu sparen.

Unsere Speditionen fahren bereits mit Euro 4- und Euro 5-Motoren. Somit wirken sich die Frachtkosten auch auf die Kalkulation der Fliesenpreise aus.